container.png

Initiativen Partnerschaft Eine Welt e.V.                   

 

Unsere Ziel: wir wollen globale Partnerschaften unterstützen und stabilisieren mit dem Ziel:

- dauerhaft zusammenzuarbeiten,
- Erfahrungen auszutauschen,
- neuen Projekten den Start zu erleichtern.

Unser didaktisches Prinzip:

MITEINANDER – VONEINANDER LERNEN

Initiativen von Schülerinnen und Schülern, Lehrenden und Eltern aus niedersächsischen Schulen, die bereits zu Schulpartnerschaften geführt haben, werden unterstützt. Partnerschaft wird als praktisches Handeln erfahren. Sie bedeutet wechselseitiges Geben und Nehmen gleichwertiger Partner. Sie geht über die Anhäufung von Wissen hinaus.

IP1 will Partnerschaften von niedersächsischen Schulen mit Bildungseinrichtungen und Gemeinden in Ländern des Südens fördern. Die Zusammenarbeit kann auch mit Institutionen und Organisationen aufgenommen und unterhalten werden, die im Rahmen der internationalen Entwicklung engagiert sind.

Diese Länder sind auf Zusammenarbeit mit den Industrieländern angewiesen. Dies gilt auch umgekehrt.

Die Mitglieder von IP1 sind sich bewußt, daß wir in “Einer Welt” leben

                                                                                                                     

Als Service-Einrichtung für Partnerschaften nehmen wir folgende Aufgaben wahr:

- Sammeln und Dokumentieren von Erfahrungen über Partnerschaften in Niedersachsen,      broschüren, amtlichen Vorschriften usw.

 - Koordinieren von Aktivitäten, z.B. einzelner Schulen, um eine bessere Abstimmung der Gruppen untereinander zu erreichen.

-Beraten bei konkreten Vorhaben (z.B. bei der Projektberatung, Mittelverwaltung, beim Umgang mit Institutionen).

-Anregen von Partnerschaften durch Erstellung von Publikationen über Erfahrungen anderer Partnerschaften.

-Reflektieren der Arbeit (“Sinn-Diskussion”), damit laufende Projekte Rückmeldung und Stabilisierung erfahren.

 

Kontakt:
Initiativen Partnerschaft Eine Welt e.V.



Telefon:

Mail: 
Homepage:

 

 

Gruppen (RUTH)